You are here

Schülerseite

Berlinfahrt der 11. Klassen

Schülerseite: 

Vom 19. bis zum 21. Juli diesen Jahres veranstalteten die Schüler der letztjährigen
11. Klassen eine Studienfahrt nach Berlin unter der Leitung der Klassenleiter und begleitender Lehrkräfte, Frau Schweinzer, Frau Nägel und Frau Döbrich, Herrn Stühler, Herrn Beer und Herrn Spath. 

Zu danken ist dem Elternbeirat für seine großzügige Unterstützung!

Im Folgenden ist das
Reisetagebuch mit einigen Bildern und Informationen, welches die Klasse
11B erstellt hat, zu sehen. Viel Spaß damit!

 

Skilagergedicht

Schülerseite: 

1. Um 8 Uhr da ging's endlich los,
die Aufregung war riesengroß.
Auch wenn wir lang im Busse saßen,
hatten wir FUN in großen Maßen.

Wir sind der Wahnsinn

Schülerseite: 

Wir sind der Wahnsinn

Warum wir uns nicht
herausreden können

Jeder hat Angst vor Fehlern. Immer und überall. Sie lauern
auf der Straße, in der Schule, daheim in der Familie. Aber ich kann euch
beruhigen: Es gibt keine Fehler mehr. Sie sind irgendwann verschwunden, genauso
wie Faulheit und Vorurteile. Aber wo sind sie hin?

Glosse

Schülerseite: 

Wer kennt das nicht: Man kommt braungebrannt gerade aus dem Sommerurlaub, geht in den Supermarkt und stolpert schon über Paletten von Schokonikoläusen, Porzellanengeln und anderem Weihnachtskitsch. Schon im September wird man mit „Last Christmas“ vom Radio derart bedudelt, dass man es am liebsten aus dem Fenster werfen würde.

Fahrrad-Sicherheitstraining der 5. Klassen

Schülerseite: 

Am 16. November 2006 fand das Fahrrad-Sicherheitstraining der 5.Klassen in Zusammenarbeit mit der Forchheimer Verkehrspolizei am Herder-Gymnasium statt.

Die Schüler durften ihr Können sowohl in einem theoretischen als auch in einem praktischen Teil (s. Fotos) unter Beweis stellen. Nur wer in den beiden Disziplinen überdurchschnittlich erfolgreich war, durfte sich Hoffnungen auf einen der ausgelobten Preise, die Fahrrad Wilke bzw. die Polizei stifteten, machen. Die Preise und Urkunden wurden schließlich am 20. November 2006 von Herrn Kohlmann, Herrn Zenk (beide Polizei) und Herrn Herrmann in der Aula des HGF an die Sieger überreicht (s. Fotos).

Folgende Schüler wurden hierbei aufgrund ihrer herausragenden Leistungen geehrt:

1. Julian Knoblach, 5B

2. Maximilian Riediger, 5A

3. Melissa Knorr, 5C

4. Florian Debudey, 5B

5. Mirjam Heigl, 5A

6. Maria Schleicher, 5A und Anna-Sophia Krappmann, 5B

8. Helena Ruderich, 5B

Sowie: Laura Henneberger, Jonas Poller (beide 5A)

Uta Greim, Julia Isbert (beide 5B)

Victoria Saller, Nina Träger (beide 5C)

Oliver Haupt

 

 

Link zu den Bildern

Deutsche Handykultur

Schülerseite: 

„Der Mensch ist das Geschöpf, das sich langweilt,“ sagte einst Werner Sombart. Vermutlich ist das der Grund dafür, dass seit der Erfindung des Handys, 1983, täglich neue Funktionen für diesen mobilen Gesprächsapparat entwickelt werden. Ein Gesprächsapparat? Nein, das war einmal. Die Handys von heute dienen als Taschenlampe, MP3-Player, Computer und Freizeitbeschäftigung in einem und daher als ein Fenster, zu dem hauptsächlich Jugendliche das Geld hinauswerfen. Ist das Fenster erst einmal offen, fällt es den meisten schwer, es wieder zu schließen, denn der ewige Sturm der neuesten, unbedingt lebensnotwendigen Angeboten drückt herein.

Du sollst nicht falsch Zeugnis reden wider deinen Nächsten

Schülerseite: 

„Die Leute haben lieber eine einfache Lüge als eine komplizierte Wahrheit.“ Dieses Zitat stammt von Dr. rer. pol. Dipl.-Kfm. Gerhard Rüschen und wer soviele Titel hat, muss auch irgendwo Recht haben. Vor allem haben die Leute aber lieber eine einfache Lüge als eine beleidigende Wahrheit, eine Wahrheit, die ihnen einen Zacken aus der Krone bricht. Das ist auch der Grund für unsere kleinen Notlügen, die wir Tag für Tag verwenden, ohne dass es uns überhaupt noch bewusst ist. Wozu? Um anderen oder uns selbst nicht zu schaden. An dieser Stelle wird es eindeutig Zeit für ein Experiment: Einen Tag lang ganz und gar ehrlich sein!

Seiten

Subscribe to RSS - Schülerseite